Münchner Automesse IAA will groß und sichtbar bleiben

IAA       -  Die Automesse IAA fand im Sommer zum ersten Mal in München statt.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Die Automesse IAA fand im Sommer zum ersten Mal in München statt.

Die Münchner Messegesellschaft will den Protesten gegen die neu aufgelegte Auto- und Verkehrsmesse IAA in der bayerischen Landeshauptstadt nicht weichen. Die erste Münchner IAA Mobility im vergangenen August sei mit 400.000 Besuchern aus 94 Ländern „auf Anhieb die größte Mobilitätsveranstaltung der Welt geworden, weil sie keine reine Autoshow mehr ist”, sagte Messechef Klaus Dittrich in München. In Sachen medialer Reichweite habe die Veranstaltung mit 1,2 Milliarden Kontakten 2021 weltweit auf Platz drei hinter den Olympischen Spielen und der Fußball-Europameisterschaft gelegen.