MV Werften: Verkauf der Lloyd-Werft ohne Genting

Lloyd-Werft       -  Für die Lloyd-Werft mit ihren etwa 300 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen soll bald ein Käufer gefunden werden.
Foto: Sina Schuldt/dpa | Für die Lloyd-Werft mit ihren etwa 300 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen soll bald ein Käufer gefunden werden.

Der asiatische Konzern Genting hat nach der Insolvenz seiner MV Werften an der Ostsee keinen Einfluss mehr auf den Verkauf der ebenfalls insolventen Lloyd-Werft in Bremerhaven. „Wir sind völlig unabhängig von Genting und können frei über die Werft verfügen”, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter der MV Werften, Christoph Morgen, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Er hoffe, dass bald ein Käufer für die Bremerhavener Werft mit ihren etwa 300 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gefunden werde, so Morgen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!