Nasdaq schwach: Auf und Ab an US-Börsen geht weiter

Händler an der Wall Street       -  Händler arbeiten auf dem Parkett der New Yorker Börse an der Wall Street.
Foto: Ted Shaffrey/AP/dpa | Händler arbeiten auf dem Parkett der New Yorker Börse an der Wall Street.

Wegen der geldpolitischen Perspektiven schwankten die Indizes der US-Börsen wie schon die ganze Woche im größeren Rahmen zwischen Gewinnen und Verlusten.Nach einem Spitzenanstieg von 1,8 Prozent lag der Dow Jones Industrial zeitweise auch wieder im Minus. Am Ende pendelte er sich auf einem neutralen Niveau ein. Aus dem Handel ging er 0,02 Prozent tiefer bei 34.160,78 Punkten.Manch ein mutiger Anleger griff auf dem ermäßigten Niveau wieder zu, wobei ein überraschend hohes Wachstum der US-Wirtschaft im vierten Quartal dankbar angenommen wurde. Der Handel verlief allerdings erneut in holprigen Bahnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!