Neue Luxuszüge sollen Italiens Tourismus-Perlen ansteuern

Neue Luxuszüge sollen Italiens Tourismus-Perlen ansteuern       -  Ein Luxuszug 'La Dolce Vita' steht am Bahnhof Roma Ostiense. Die Bahn in Italien plant neue Luxuszüge, die Touristen ab 2023 in edlen Waggons bei mehrtägigen Reisen durch das Land gondeln sollen.
Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press/dpa | Ein Luxuszug "La Dolce Vita" steht am Bahnhof Roma Ostiense. Die Bahn in Italien plant neue Luxuszüge, die Touristen ab 2023 in edlen Waggons bei mehrtägigen Reisen durch das Land gondeln sollen.

Die Bahn in Italien plant neue Luxuszüge, die Touristen ab 2023 in edlen Waggons bei mehrtägigen Reisen durch das Land gondeln sollen. Tourismusminister Massimo Garavaglia stellte das Projekt unter dem Motto „Treno della Dolce Vita” (etwa: Zug des Süßen Lebens) gemeinsam mit der staatlichen Eisenbahngesellschaft FS und anderen Beteiligten am Dienstag in Rom vor. Die Züge werden Reisende umweltfreundlich und entschleunigt zu einer Reihe von Kulturstätten wie Venedig und Siena und zu anderen touristischen Perlen bringen, wie die Beteiligten ankündigten. Nach der Krise der Reisebranche durch die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung