Pepsico verklagt indische Bauern wegen Kartoffelsorte

Kartoffelernte       -  Das US-Unternehmen Pepsico will Bauern in Indien verklagen.
Foto: Uwe Anspach | Das US-Unternehmen Pepsico will Bauern in Indien verklagen.

Die Fälle von vier Bauern kamen an einem Gericht in der westindischen Stadt Ahmedabad zur Anhörung. Nach Angaben des indischen Bauernverbandes wirft Pepsico India Holdings Private Limited insgesamt neun Bauern Verstöße gegen den Markenschutz vor und fordert jeweils bis zu 20 Millionen Rupien (rund 256 000 Euro) Schadenersatz. Die Landwirte sollen ohne Erlaubnis Kartoffelsorten angebaut haben, die Pepsico für die Herstellung von Kartoffelchips der Marke „Lays” nutzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!