Preisauftrieb schwächt sich etwas ab

Inflation       -  Tanken ist dieses Jahr spürbar teurer geworden. Der allgemeine Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Juni jedoch etwas verlangsamt.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Tanken ist dieses Jahr spürbar teurer geworden. Der allgemeine Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Juni jedoch etwas verlangsamt.

Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Juni etwas verlangsamt. Die Verbraucherpreise lagen um 2,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag anhand vorläufiger Daten mitteilte. Im Mai war noch eine Jahresinflationsrate von 2,5 Prozent in Europas größter Volkswirtschaft gemessen worden. Das war der höchste Stand seit fast zehn Jahren. Angeheizt wird die Inflation weiterhin vor allem vom Anstieg der Energiepreise, die gegenüber Juni 2020 um 9,4 Prozent zulegten. Mit der Konjunkturerholung steigt weltweit die Nachfrage nach Rohöl, das treibt den Preis nach oben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung