Radikalumbau soll Deutsche Bank aus Dauerkrise befreien

Deutsche Bank - Christian Sewing       -  Mit dem radikalen Umbau will Deutsche Bank-Chef Christian Sewing das Finanzhaus konkurrenzfähiger machen.
Foto: Arne Dedert | Mit dem radikalen Umbau will Deutsche Bank-Chef Christian Sewing das Finanzhaus konkurrenzfähiger machen.

Die Deutsche Bank verliert keine Zeit beim Abbau Tausender Stellen. „In den Geschäftsbereichen, in denen wir uns zurückziehen werden, haben wir mit dem Prozess bereits begonnen”, sagte Konzernchef Christian Sewing. „Das betrifft natürlich nicht nur Asien, das betrifft auch andere Regionen.” Deutschlands größtes Geldhaus hatte am Sonntag im Zuge eines radikalen Konzernumbaus den Abbau von weltweit rund 18.000 Vollzeitstellen angekündigt. Bis zum Ende des Jahres 2022 soll die Zahl der Jobs von zuletzt knapp 91.500 auf etwa 74.000 sinken. Wie stark einzelne Länder und Standorte betroffen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung