So funktioniert mobiles Arbeiten im Ausland

Mobiles Arbeiten im Ausland       -  Während der Corona-Pandemie wanderten viele Beschäftigten ins Home-Office. Aber mobil im Ausland arbeiten? Deutschlands große Unternehmen handhaben das ganz unterschiedlich.
Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva/dpa | Während der Corona-Pandemie wanderten viele Beschäftigten ins Home-Office. Aber mobil im Ausland arbeiten? Deutschlands große Unternehmen handhaben das ganz unterschiedlich.

Gerlingen (dpa) Eigentlich wollte Klara Krieg nur ein langes Wochenende in Barcelona verbringen. Es wurde dann eine Woche. Die 26-Jährige war auf ein Angebot ihres Arbeitgebers Bosch gestoßen, das mobiles Arbeiten im Ausland ermöglicht. „Vor Ort konnte ich prima arbeiten”, sagt die Wirtschaftsinformatikerin, die ein Trainee-Programm für künftige Führungskräfte absolviert. Sie benötige nur einen Laptop und eine gute WLAN-Verbindung. Klara Krieg sieht viele Vorteile. Die Zeitzonen seien gleich, in Barcelona herrsche super Klima und es gebe richtig gutes Essen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!