Sommergeschäft kann deutsche Hotels nicht retten

Deutsche Hotels       -  Die Corona-Krise hat das deutsche Hotelgewerbe mit voller Wucht getroffen.
Foto: Oliver Berg/dpa | Die Corona-Krise hat das deutsche Hotelgewerbe mit voller Wucht getroffen.

Die Corona-Krise hat das deutsche Hotelgewerbe mit voller Wucht getroffen. Auch das Sommergeschäft mit vielen inländischen Touristen kann die Lücken nicht schließen, die fehlende Geschäftsreisen in die Gewinn- und Verlustrechnungen der Betreiber gerissen haben. Unter anderem fehlen große Messen und kleine Konferenzen, so dass erste Häuser wie der „Hessische Hof” in Frankfurt bereits ihre Schließung angekündigt haben. Volle Strände, leere Innenstädte: Selbst im Hauptreisemonat August hat die deutsche Tourismusindustrie die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen. In den Unterkünften mit ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung