Spahn zieht Corona-Lehre: Abhängigkeit von China verringern

Jens Spahn       -  Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert die Abhängigkeit von China zu verringern.
Foto: Michael Kappeler/dpa | Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert die Abhängigkeit von China zu verringern.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert als Lehre aus der Corona-Pandemie, eine zu große Abhängigkeit von China zu verringern. Die Europäische Union müsse zudem souveräner werden und dürfe auch nicht auf Digitalkonzerne und die in dieser Branche entstehenden neuen Monopole angewiesen sein, sagte der CDU-Politiker am Samstag beim „Tag des deutschen Familienunternehmens” in Berlin. „Und das gilt noch viel mehr mit Blick auf China. Also wenn wir eines wirklich schmerzhaft erlebt haben in dieser Pandemie (...), dann die viel zu große Abhängigkeit von China”, sagte Spahn. „Wir ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung