Strompreise im zweiten Halbjahr 2020 gesunken

Strompreis       -  Ein Stromzähler in einem privaten Haushalt.
Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa | Ein Stromzähler in einem privaten Haushalt.

Privathaushalte in Deutschland haben im zweiten Halbjahr 2020 bei den Strompreisen von der befristeten Senkung der Mehrwertsteuer profitiert. Strom verbilligte sich nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 2,4 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres. Im Schnitt zahlten die privaten Haushalte im zweiten Halbjahr 31,16 Cent je Kilowattstunde, wie die Wiesbadener Behörde am Donnerstag mitteilte. Um die Konjunktur anzukurbeln, hatte die Bundesregierung die Mehrwertsteuersätze vom 1. Juli an bis Ende 2020 gesenkt. Erdgas hingegen verteuerte sich für private Verbraucher. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung