Tarifverhandlungen für Volks- und Raiffeisenbanken

Volksbank       -  Auftakt zu den Tarifverhandlungen für Volks- und Raiffeisenbanken.
Foto: Marijan Murat/dpa | Auftakt zu den Tarifverhandlungen für Volks- und Raiffeisenbanken.

Für gut 135.000 Beschäftigte deutscher Genossenschaftsbanken geht es seit Dienstag ums Geld. In den Tarifverhandlungen für die Volks- und Raiffeisenbanken will die Gewerkschaft DBV 6,1 Prozent mehr Lohn sowie eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit um eine Stunde auf 38 Stunden durchsetzen. Die Arbeitgeber hatten vor Beginn der Verhandlungen am Dienstag im hessischen Sulzbach die Erwartungen gedämpft. Wie in den inzwischen abgeschlossenen Tarifrunden für die Landes- und Förderbanken sowie die privaten Banken liegt auch dieses Mal das Thema mobiles Arbeiten auf dem Tisch. Der Deutsche Bankangestellten-Verband ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!