Traton im ersten Halbjahr zurück auf Vorkrisenniveau

VW-Lkw-Holding Traton       -  Bei der VW-Lkw-Holding Traton rollt's.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Bei der VW-Lkw-Holding Traton rollt's.

VWs Nutzfahrzeugtochter Traton ist im ersten Halbjahr zum Vorkrisenniveau zurückgekehrt. Bei Absatz und Umsatz liegt das Unternehmen, zu dem unter anderem MAN und Scania gehören, leicht über den Werten aus den ersten sechs Monaten 2019, wie aus am Dienstag veröffentlichten vorläufigen Zahlen hervorgeht. Das bereinigte Operative Ergebnis liegt mit 1,1 Milliarden Euro etwa auf dem Niveau von 2019. Im Vergleich zum Krisenjahr 2020 haben sich alle Werte stark verbessert. Insgesamt erreichte Traton einen Umsatz von 13,6 Milliarden Euro - 3,5 Milliarden mehr als im Vorjahreszeitraum.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung