Umfrage: Schweinehalter befürchten Höfesterben

Schweinehalter in der Krise       -  Vielen Schweinehaltern fehlt eine Perspektive und Rückhalt seitens der Politik.
Foto: Sven Hoppe/dpa | Vielen Schweinehaltern fehlt eine Perspektive und Rückhalt seitens der Politik.

Viele Schweinehalter sehen derzeit keine Zukunft mehr für ihre Betriebe. Einer Umfrage der Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands zufolge will die Hälfte der Betriebe in Deutschland in den nächsten zehn Jahren aussteigen. Vor allem kleinere Betriebe denken sogar schon kurzfristig ans Aufgeben, teilte die ISN am Dienstag in Damme (Landkreis Vechta) mit. Befragt wurden im Juli und August 1048 Sauenhalter und Mäster. Die meisten Betriebe kommen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Aus Süddeutschland haben rund 160 Schweinehalter an der Umfrage teilgenommen.