Verbände: Neue Einschränkungen im Wirtschaftsleben vermeiden

Maschinenbau       -  Die großen Wirtschaftsverbände fordern pauschale Schließungen mit ihren oft gravierenden Folgewirkungen zu vermeiden.
Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa | Die großen Wirtschaftsverbände fordern pauschale Schließungen mit ihren oft gravierenden Folgewirkungen zu vermeiden.

Auch bei einer erneut steigenden Zahl an Corona-Neuinfektionen in Deutschland darf das Geschäftsleben nach Ansicht der großen Wirtschaftsverbände nicht wieder heruntergefahren werden. Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Peter Adrian, sagte dem „Handelsblatt”, es gelte, sich „viel stärker auf wissenschaftliche Daten und belastbare Erkenntnisse aus dem betrieblichen Alltag” zu stützen, um „pauschale Schließungen mit ihren oft gravierenden Folgewirkungen zu vermeiden”.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung