Verbraucherzentralen für „starken Klimaschutz”

Strompreis       -  Bei der Bundestagswahl geht es auch um die Stromkosten für Verbraucherinnen und Verbraucher.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Bei der Bundestagswahl geht es auch um die Stromkosten für Verbraucherinnen und Verbraucher.

Die Verbraucherzentralen fordern als eines der ersten Vorhaben der nächsten Bundesregierung stärkeren Klimaschutz zu fairen Preisen für die Bürger. Der Vorsitzende des Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, sagte der Deutschen Presse-Agentur vor dem Deutschen Verbrauchertag seiner Organisation heute „Die Maßnahmen zum Klimaschutz erlauben keinen Aufschub.” Es gelte, Verbraucherinnen und Verbraucher in gleichem Maße durch eine steuerliche Senkung des Strompreises und die Einführung eines Klimaschecks zu entlasten wie sie durch einen höheren CO2-Preis belastet würden. Es sei gut, dass die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung