Verbraucherzentralen für Zucker-Abgabe bei Süßgetränken

Verbraucherzentrale - Klaus Müller       -  Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), steht in der Zentrale des VZBV in Berlin.
Foto: Christophe Gateau/dpa | Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), steht in der Zentrale des VZBV in Berlin.

Die Verbraucherzentralen dringen für eine gesündere Ernährung auf eine Abgabe auf Zucker in Süßgetränken. Der Chef des Bundesverbands, Klaus Müller, sagte der Deutschen Presse-Agentur, dies wäre neben der Nährwertkennzeichnung mit dem Logo Nutri-Score ein wichtiger Baustein. Damit würden Produkte ja nicht verboten. „Aber sie werden eben zu dem, was sie sein sollten: Genussmittel für eine besondere Situation.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!