Viele Ladepunkte beantragt - wenige in Betrieb

Ladesäulen für Elektroautos       -  Hier können Sie Strom tanken: Ein Schild deutet auf Parkplätze mit Lademöglichkeiten für Elektroautos hin.
Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa | Hier können Sie Strom tanken: Ein Schild deutet auf Parkplätze mit Lademöglichkeiten für Elektroautos hin.

Kunden sollen ihre E-Autos auf Parkplätzen von Supermärkten, Hotels oder Restaurants aufladen können. Ein halbes Jahr nach Beginn eines Förderprogramms für Ladepunkte an solchen Orten sind nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums gut 3300 Anträge eingegangen. Das bisherige Fördervolumen liegt bei 180 Millionen Euro. Aus Sicht der Autoindustrie dauert es jedoch zu lange, bis die Ladepunkte tatsächlich installiert sind. „Hauptgrund ist zu viel Bürokratie”, teilte der Branchenverband VDA mit. Das Ministerium nannte am Freitag keine konkrete Zahl.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!