Vorentscheidung für Milliardenprojekt Bahntunnel in Hamburg

Hauptbahnhof Hamburg       -  Der Hamburger Hauptbahnhof ist seit Jahren chronisch überlastet.
Foto: Markus Scholz/dpa | Der Hamburger Hauptbahnhof ist seit Jahren chronisch überlastet.

Für das Milliardenprojekt eines Tunnels zur Entlastung des Hamburger Bahnknotens ist eine wichtige Vorentscheidung gefallen. Die Deutsche Bahn, der Bund und der Senat der Hansestadt haben sich darauf verständigt, den Bau eines rund sechs Kilometer langen S-Bahn-Tunnels vom Hauptbahnhof bis nach Altona zu untersuchen. Das berichtete die Verkehrsbehörde im Verkehrsausschuss der Hamburger Bürgerschaft. Das Bauvorhaben mit der sperrigen Bezeichnung „Verbindungsbahnentlastungstunnel” ist im Bedarfsplan für Bundesschienenwege mit höchster Dringlichkeit verzeichnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!