VW-Konzern peilt möglichen Absatzrekord an

Volkswagen Herbert Diess       -  VW-Konzernchef Herbert Diess steht am Montageband in Zwickau für die Produktion des Elektroautos ID.3.
Foto: Jens Büttner/zb/dpa | VW-Konzernchef Herbert Diess steht am Montageband in Zwickau für die Produktion des Elektroautos ID.3.

Der VW-Konzern hat im November deutlich mehr Autos seiner Hauptmarke verkauft und könnte nach Einschätzung von Branchenbeobachtern im Gesamtjahr 2019 einen Rekordabsatz schaffen. Im Volumengeschäft von VW Pkw legten die Auslieferungen zuletzt um 3,9 Prozent auf 586.400 zu, teilte das Unternehmen mit. Vorstandschef Herbert Diess stimmte die Belegschaft bei einer Betriebsversammlung aber auf ein schwieriges Jahr 2020 ein. Besonders auf dem deutschen Heimatmarkt war der Zuwachs groß: Hier gelang im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von etwas mehr als einem Fünftel auf 54.800 Fahrzeuge mit dem VW-Emblem. Im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung