Corona-Krise bremst Existenzgründer aus

Förderbank KfW       -  Die staatliche Förderbank KfW rechnet im laufenden Jahr mit einem Aufwärtstrend bei den Existenzgründungen.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa | Die staatliche Förderbank KfW rechnet im laufenden Jahr mit einem Aufwärtstrend bei den Existenzgründungen.

Die Corona-Krise hat die Pläne vieler Existenzgründer im vergangenen Jahr zunichte gemacht. Nach Daten der staatlichen Förderbank KfW wagten etwa 537.000 Menschen den Sprung in Selbstständigkeit und damit 68.000 oder gut 11 Prozent weniger als in den zwölf Monaten zuvor. Frauen hielten allerdings besser durch als Männer. „Frauen hielten häufiger an Gründungen fest und passten ihre Geschäftsidee in der Krise an”, erläuterte KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib am Dienstag. Im Vorkrisenjahr 2019 war die Zahl der Existenzgründungen erstmals seit fünf Jahren wieder gestiegen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung