Tarifverhandlungen für Länder-Beschäftigte bleiben zäh

Verdi-Kundgebung in Stuttgart       -  Zahlreiche Menschen nehmen an einer Verdi-Kundgebung in Stuttgart teil.
Foto: Christoph Schmidt/dpa | Zahlreiche Menschen nehmen an einer Verdi-Kundgebung in Stuttgart teil.

Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder gehen in die Verlängerung. Wie Sprecher der Gewerkschaft Verdi und der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) in Potsdam mitteilten, würden die Gespräche morgen Vormittag um 10.30 Uhr fortgesetzt. Auch in der Nacht sollten die Beratungen noch weitergehen. Vertreter von Gewerkschaften und Bundesländern suchen seit Samstag in der möglicherweise entscheidenden dritten Verhandlungsrunde nach einer Lösung in dem festgefahrenen Tarifstreit. Beide Seiten betonten am Wochenende wiederholt den Willen zu einer Einigung.