Zahl der Arbeitslosen sinkt im Juli auf 2,59 Millionen

Kellner       -  Vor allem in der Gastronomie, im Handel und vielen Dienstleistungsbetrieben können die Menschen wieder ihrer Arbeit nachgehen.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Vor allem in der Gastronomie, im Handel und vielen Dienstleistungsbetrieben können die Menschen wieder ihrer Arbeit nachgehen.

Normalerweise bringt der Juli höhere Arbeitslosenzahlen: Die beginnende Urlaubszeit, die Schulabsolventen, die auf einen Ausbildungsplatz warten und weitere Faktoren lassen die Arbeitslosigkeit steigen. In der Corona-Pandemie ist alles anders. Erstmals seit 15 Jahren sank im Juli 2021 die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Juni - die Bundesagentur für Arbeit zählte 24.000 Männer und Frauen weniger als im Juni und 320.000 weniger als im Juli 2020. Die Arbeitslosenquote sank auf 5,6 Prozent. Grund für die ungewöhnliche Entwicklung im Sommer ist ein Aufholprozess, der schon Monate vorher begonnen hat.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung