New York

Maden können mit ausgefeilter Methode große Sprünge machen

Obwohl sie keine Beine haben, können manche Maden einer Studie zufolge mit einer komplizierten Methode weit springen.
Maden können springen
Mückenlarven der Gruppe Asphondylia können bis zu 12 Zentimeter weit springen - das 36-Fache seiner Körperlänge. Foto: Journal of Experimental Biology
Drei Jahre lang beobachteten US-Forscher kleine Mückenlarven der Gruppe Asphondylia mit speziellen Kameras und Mikroskopen. Nun schildern sie ihre Beobachtungen im Fachblatt „Journal of Experimental Biology”. „Sie pflanzen ein Ende ihres Körpers auf den Boden und rutschen das andere Ende heran, bis sich beide Enden treffen”, sagt Ko-Autor Jacob Harrison von der Duke University in Durham (US-Staat North Carolina). An beiden Enden der Maden entdeckten die Forscher winzige Härchen. Diese könnten dazu dienen, dass die beiden Körperenden vorübergehend aneinander befestigt werden, schreiben ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen