Washington

Nasa-Sonde „New Horizons” trifft „Ultima Thule”

Historisches Treffen im Weltraum: Noch nie ist eine Sonde an einem so weit entfernten Himmelskörper vorbeigeflogen wie nun „New Horizons”. Ein erstes Beweisfoto gibt es schon. Und es gab einen weiteren Rekord im All.
Nasa Sonde New Horizons
Die Illustration zeigt die Nasa Sonde New Horizons beim Vorbeiflug am Kleinplaneten Pluto. Foto: NASA/Johns Hopkins University
Der Nasa-Sonde „New Horizons” ist das am weitesten von der Erde entfernte Rendezvous mit einem Himmelskörper geglückt. Rund zehn Stunden später bekam die Nasa das Signal, dass der Vorbeiflug am rund 6,5 Milliarden Kilometer entfernten Objekt „Ultima Thule” erfolgreich absolviert wurde.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen