Liverpool (dpa)

Um Weihnachten mehr Schokoladenvergiftungen bei Hunden

Nicht jede Süßigkeit ist auch etwas für den Hund. Gerade an Weihnachten landen besonders viele von ihnen mit Schokoladenvergiftung beim Tierarzt, wie Forscher berichten.
Schokolade ist Gift für Hunde
Ein Dalmatiner schleckt an einem Schokoladen-Weihnachtsmann. Foto: Marion Gröning/dpa-Zentralbild/Symbolbild
Dominosteine, Trüffelpralinen und Nougatkonfekt haben zur Weihnachtszeit Hochkonjunktur. Doch während die süßen Naschereien beim Menschen schlimmstenfalls zu ein paar zusätzlichen Pfunden und Karies führen, ist Schokolade für Hunde giftig. Insbesondere um Weihnachten steige entsprechend das Risiko für Schokoladenvergiftungen bei den Vierbeinern, warnt eine Studie der britischen Universität Liverpool im Fachblatt „Veterinary Record”. Schuld daran ist das in Schokolade enthaltene Alkaloid Theobromin, das mit dem Koffein verwandt ist und eine ähnlich anregende Wirkung hat. Hohe Dosen von Theobromin ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen