Erneuter Fehlstart von europäischer Vega-Rakete

Start einer Vega-Trägerrakete       -  Eine Vega-Trägerrakete auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou. Zum zweiten Mal innerhalb von anderthalb Jahren ist ein Start der Rakete misslungen.
Foto: Stephane Corvaja/ESA/dpa/Archivbild | Eine Vega-Trägerrakete auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou. Zum zweiten Mal innerhalb von anderthalb Jahren ist ein Start der Rakete misslungen.

Es ist ein neuer Rückschlag für die europäische Raumfahrtindustrie: Zum zweiten Mal ist der Start einer europäischen Vega-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana gescheitert. Eine mit zwei Satelliten beladene Vega-Rakete kam am frühen Dienstagmorgen deutscher Zeit kurz nach dem Start vom Kurs ab. Die Mission wurde daraufhin vom Betreiber Arianespace als gescheitert eingestuft, die Ladung gilt als verloren. Der Betreiber betont nun, dass es sich nicht um einen Designfehler der Rakete handele. Der Lastenträger war zuvor in Kourou abgehoben. Acht Minuten später kam die Rakete vom Kurs ab. Das ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung