Intensivmediziner befürchten Erstarken viraler Erreger

Grippe       -  Durch die coronabedingten Hygienemaßnahmen war die Zahl der Grippepatienten in letzter Zeit gering.
Foto: Maurizio Gambarini/dpa | Durch die coronabedingten Hygienemaßnahmen war die Zahl der Grippepatienten in letzter Zeit gering.

Intensivmediziner in Deutschland rechnen für Herbst und Winter wieder verstärkt mit Menschen mit diversen Atemwegserkrankungen. „Durch das Tragen von Masken und die anderen Regeln war die Zahl der Patienten mit Grippe und anderen viralen Krankheitserregern während der Corona-Zeit verschwindend gering”, sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, der Deutschen Presse-Agentur.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung