Lange untersuchte Feder gehörte Urvogel Archaeopteryx

Flugsaurier Archaeopteryx       -  Eine Feder auf der Versteinerung eines Archaeopteryx.
Foto: Helmut Tischlinger & Ryan Carney/Museum fur Naturkunde/dpa | Eine Feder auf der Versteinerung eines Archaeopteryx.

Eine vor 159 Jahren in Bayern entdeckte fossile Feder gehörte tatsächlich dem Urvogel Archaeopteryx. Seit dem Fund des isolierten Feder-Fossils im fränkischen Altmühltal 1861 sei über dessen Herkunft diskutiert worden, sagte Ryan Carney von der University of Southern Florida. Er ist der Hauptautor der Studie, die im Fachmagazin „Scientific Reports” veröffentlicht wurde. Mithilfe eines speziellen Elektronenmikroskops haben sie demnach herausgefunden, dass die Feder vom linken Flügel eines Exemplars des Urvogels stammt. An der Untersuchung beteiligt war auch der Paläontologe ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung