Mars-Hubschrauber „Ingenuity” fliegt - und macht weiter

Mars - Hubschrauber „Ingenuity”       -  Der Mini-Hubschrauber „Ingenuity” soll deutlich länger auf dem Mars herumschwirren als zunächst geplant.
Foto: NASA/JPL-Caltech/dpa | Der Mini-Hubschrauber „Ingenuity” soll deutlich länger auf dem Mars herumschwirren als zunächst geplant.

Der Mini-Hubschrauber „Ingenuity” soll deutlich länger auf dem Mars herumschwirren als zunächst geplant. Die ursprünglich auf rund 30 Tage angelegte Mission sei zunächst um 30 Tage verlängert worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa bei einer Pressekonferenz mit. „Nach dieser 30-Tage-Periode werden wir uns anschauen, wo wir stehen”, sagte Nasa-Managerin Lori Glaze. „Es gibt die Möglichkeit, darüber hinaus zu gehen.” Wie lange, hänge auch davon ab, wie gut Technik und Energieversorgung des Hubschraubers durchhielten. Ein am Donnerstag zunächst gescheiterter ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!