Oktopus: intelligenter Baumeister und Verwandlungskünstler

Octopus vulgaris       -  Im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe (Baden-Württemberg) wird ein lebender gemeiner Krake (Octopus vulgaris) gezeigt.
Foto: picture alliance / dpa | Im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe (Baden-Württemberg) wird ein lebender gemeiner Krake (Octopus vulgaris) gezeigt.

Mit der Zunge riechen und greifen können, das klingt ziemlich praktisch. Vor allem, wenn man dieses Werkzeug gleich in achtfacher Ausführung hat - wie der Octopus vulgaris, die häufigste Tintenfisch-Art Europas. Mit seinen Armen, die er unabhängig voneinander steuern kann, bewegt sich der Gemeine Krake tastend und riechend etwa über den Boden des Mittelmeeres. Der 8. Oktober wird international ihm und allen anderen achtarmigen Tintenfischen gewidmet. „Sie sind Ständig-Sucher und Ständig-Fresser”, sagt der Tintenfisch-Experte Daniel Abed-Navandi vom Haus des Meeres in Wien über Gemeine Kraken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!