Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung

Corona-Impfung       -  Eine Mitarbeiterin bereitet eine Covid-19-Impfung mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech vor.
Foto: Angelika Warmuth/dpa | Eine Mitarbeiterin bereitet eine Covid-19-Impfung mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech vor.

Eine neue Studie aus Israel unterstreicht die Notwendigkeit, sich doppelt mit dem Biontech-Präparat gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Eine landesweite Untersuchung des dortigen Gesundheitsministeriums und des Herstellers Pfizer bescheinigte dem Impfstoff zwischen sieben und 14 Tagen nach Erhalt der ersten Dosis eine Schutzwirkung von 58 Prozent vor einer Infektion, von 76 Prozent vor einer Krankenhauseinweisung und 77 Prozent vor dem Tod. Sieben Tage nach der vom Hersteller empfohlenen zweiten Dosis reduziert sich das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus, einer Krankenhauseinweisung oder des ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung