Würzburg

MP+Medaille knapp verpasst: Leonie Beck zeigt starkes Olympia-Rennen

Einen Wahnsinnsauftritt legte die Würzburger Freiwasserschwimmerin beim Zehn-Kilometer-Rennen in Tokio hin. Der Weg aufs Treppchen blieb ihr trotz zwischenzeitlicher Führung verwehrt.
Die Würzburger Schwimmerin Leonie Beck zeigt sich beim olympischen Freiwasser-Rennen in Tokio in starker Form.
Foto: Oliver Weiken, dpa | Die Würzburger Schwimmerin Leonie Beck zeigt sich beim olympischen Freiwasser-Rennen in Tokio in starker Form.

Trotz eines bärenstarken Auftritts stieg die Würzburger Freiwasser-Schwimmerin Leonie Beck am Mittwochmorgen (1.30 Uhr MESZ, 8.30 Uhr Ortszeit) wohl zunächst etwas enttäuscht aus dem Wasser des Odaiba Marine Parks. Bei den Olympischen Spielen in Tokio schwamm die 24-Jährige im Zehn-Kilometer-Rennen auf Rang fünf, obwohl sie sich lange unter den besten drei Schwimmerinnen gehalten, zum Teil sogar das Feld angeführt hatte.

Weiterlesen mit MP+