Würzburg

MP+Parken auf der Würzburger Talavera kostet bald: So kam es zur Entscheidung

Das neue Stadtrats-Verkehrsbündnis hat sich durchgesetzt: Mit 27 gegen 21 Stimmen wurden Parkgebühren für die Talavera beschlossen. Kurz zuvor gab es dagegen noch Protest.
Bald nicht mehr kostenlos: Fürs Parken auf der Würzburger Talavera fallen künftig Gebühren an.
Foto: Patty Varasano | Bald nicht mehr kostenlos: Fürs Parken auf der Würzburger Talavera fallen künftig Gebühren an.

Alle Proteste im Vorfeld waren vergebens: Der Würzburger Stadtrat hat am späten Donnerstagabend mit Mehrheit einer Neustrukturierung der Parkzonen mit Gebührenerhöhungen und der höchst umstrittenen Bewirtschaftung der Talavera zugestimmt. Ab 1. Juni werden auf dem von vielen Berufspendlerinnen und -pendlern genutzten Gr0ßparkplatz 30 Cent pro angefangener halber Stunde fällig, der Tageshöchstsatz beträgt 9 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!