Kitzingen

MP+Diese Straßen im Landkreis Kitzingen werden 2022 ausgebessert

Die Diskussion um die KT 13 erreicht die Kitzinger Kreisräte. Der Verkehrsausschuss genehmigt 500 000 Euro für den Deckenbau im kommenden Jahr. Diese Strecken sind betroffen.
Die Kreisstraße 13 zwischen Kitzingen und Rödelsee ist wegen der auffälligen Spurrinnen in die Diskussion geraten. Der aktuelle Zustand sei 'nur zur Überbrückung', wie die Kreisverwaltung klarstellte.
Foto: Eike Lenz | Die Kreisstraße 13 zwischen Kitzingen und Rödelsee ist wegen der auffälligen Spurrinnen in die Diskussion geraten. Der aktuelle Zustand sei "nur zur Überbrückung", wie die Kreisverwaltung klarstellte.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – das gilt schon immer für die Instandhaltung der Landkreisstraßen. Mit 260 Kilometern gibt es viel Straße, mit 500 000 Euro für das Deckenbauprogramm nur begrenzt Geld dafür. In diesem Jahr wurden insgesamt 8,9 Kilometer saniert. Im Einzelnen waren das: ein Kilometer der KT 1 von Nenzenheim zur Landkreisgrenze Frankenberg, 600 Meter der KT 15 von Abtswind nach Rehweiler, 1,5 Kilometer der KT 38 von Stadelschwarzach nach Järkendorf sowie 400 Meter der KT 45 in Laub.

Weiterlesen mit MP+