Würzburg

MP+Regierung: Oberer Mainkai in Würzburg darf nicht gesperrt werden

Ausschuss und Stadtrat hatten es gegen den Rat der Verwaltung beschlossen. Warum die Regierung der Sonntagssperrung für den KfZ-Verkehr am Oberen Mainkai nicht zustimmt.
Blick auf den Oberen Mainkai neben der Alten Mainbrücke in Würzburg. Die Regierung von Unterfranken hat den Beschluss zur Sonntagssperrung nun für rechtswidrig erklärt.
Foto: Daniel Peter | Blick auf den Oberen Mainkai neben der Alten Mainbrücke in Würzburg. Die Regierung von Unterfranken hat den Beschluss zur Sonntagssperrung nun für rechtswidrig erklärt.

Die Regierung von Unterfranken hält den Beschluss des Würzburger Stadtrates, probeweise bis Oktober den Oberen Mainkai zwischen der Wirsbergstraße und der Einfahrt zur Wöhrl-Tiefgarage an Sonntagen zwischen 10 und 22 Uhr für den Kfz-Verkehr zu sperren, für rechtswidrig. Dies habe die Regierung an diesem Dienstag der Stadt schriftlich mitgeteilt, informiert Johannes Hardenacke, Sprecher der Regierung von Unterfranken, auf Anfrage dieser Redaktion."Würde die Stadt also eine solche Anordnung erlassen, würde die Regierung diese wieder beanstanden."Johannes Hardenacke, Regierung von UnterfrankenDie Sperrung hatte ...

Weiterlesen mit MP+