Bad Kissingen

Bad Kissingen: Streit um Abrisspläne für den Preußischen Hof

Das Tauziehen um einen Antrag auf Abriss des Preußischen Hofs geht weiter. Das Nein der Denkmalpflege zu dem Vorhaben klingt inzwischen aber fast noch entschlossener.
Die Heiligenfeld GmbH hat den Preußischen Hof in der Bismarckstraße gekauft und will ihn abreißen, um stattdessen eine psychosomatische Fachklinik zu errichten. Die Denkmalpflege ist aber strikt gegen den Komplettabriss.
Foto: Siegfried Farkas | Die Heiligenfeld GmbH hat den Preußischen Hof in der Bismarckstraße gekauft und will ihn abreißen, um stattdessen eine psychosomatische Fachklinik zu errichten. Die Denkmalpflege ist aber strikt gegen den Komplettabriss.

Die Heiligenfeld GmbH hat ihre Bemühungen um eine Genehmigung für den Abriss des Preußischen Hofs noch nicht aufgegeben. Das Landesamt für Denkmalpflege sein striktes Nein zu diesem Ansinnen aber auch nicht. Das Unternehmen hat bereits im September 2015 bei der Stadt eine Bauvoranfrage zum Neubau einer psychosomatischen Klinik auf dem Areal mit der Adresse Bismarckstraße 30 und 32 eingereicht, berichtete die städtische Bauverwaltung dem Bauausschuss am Mittwoch. Die Denkmalpflege habe den dabei geplanten Abbruch von vorne an der Straße gelegenen Gebäuden abgelehnt. Die haben zwar nicht den Status von ...