Bad Kissingen

Corona: Tattersall wird zum Impfzentrum für den Kreis Kissingen

Das zentral gelegene Gebäude wird ab 1. Dezember auf seine vorübergehende neue Nutzung vorbereitet. Wöchentlich bis zu 2000 Impfungen sollen dort möglich sein.
Der Tattersall in Bad Kissingen wird das Corona-Impfzentrum für den Landkreis Bad Kissingen. Im Bild von links Landrat Thomas Bold, der ärztliche Koordinator Dr. Ralph Brath und Kissingens Oberbürgermeister Dirk Vogel.
Foto: Siegfried Farkas | Der Tattersall in Bad Kissingen wird das Corona-Impfzentrum für den Landkreis Bad Kissingen. Im Bild von links Landrat Thomas Bold, der ärztliche Koordinator Dr. Ralph Brath und Kissingens Oberbürgermeister Dirk Vogel.

Vorausgesetzt der Impfstoff ist rechtzeitig verfügbar, möchte der Freistaat noch in diesem Jahr mit Impfungen zum Schutz vor den Folgen von Infektionen mit dem Corona-Virus beginnen. Die Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern haben deshalb den Auftrag, bis 15. Dezember funktionierende Impfzentren einzurichten. Wo das Impfzentrum für den Kreis Kissingen hinkommt, gaben Landrat Thomas Bold und Kissingens Oberbürgermeister Dirk Vogel am  Freitag bekannt: Der Tattersall wird Anlaufstelle von Menschen, die sich vor dem Corona-Virus schützen wollen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!