Geiselwind

MP+Ab April beliefert Puma von Geiselwind aus Kunden in ganz Europa

Das Logistikzentrum des Sportartikel-Riesen am Ortsrand schafft 350 Arbeitsplätze. Später sollen es noch mehr werden. Bürgermeister Nickel sieht seine Gemeinde im Aufwind.
Das Puma-Logistikzentrum im Gewerbegebiet in Geiselwind nimmt Anfang April seinen Betrieb auf. Das Gebäude im  Vordergrund soll das Outlet werden, dahinter steht das riesige Logistikzentrum des Sportartikel-Riesen.
Foto: Andreas Stöckinger | Das Puma-Logistikzentrum im Gewerbegebiet in Geiselwind nimmt Anfang April seinen Betrieb auf. Das Gebäude im Vordergrund soll das Outlet werden, dahinter steht das riesige Logistikzentrum des Sportartikel-Riesen.

Von April an wird das riesige Logistik-Zentrum der Sportartikel-Größe Puma im Geiselwinder Gewerbegebiet Inno-Park schrittweise seinen Betrieb aufnehmen. Das teilte die Puma-Presseabteilung auf Anfrage dieser Redaktion mit. Für den Sportartikel-Riesen werden dort im ersten Schritt rund 350 Arbeitskräfte im Zwei-Schicht-Betrieb im Dienst sein, um Waren an die Kunden und Geschäftswelt heraus zu suchen und zu verschicken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!