Kitzingen

Gute Tat: Bäcker- und Konditorenlehrlinge spenden Stollen an die AWO

Gute Tat: Bäcker- und Konditorenlehrlinge spenden Stollen an die AWO       -  (tbe)   Es war eine süße Ladung, die Detlev Graf von der Pahlen mit nach Würzburg nahm. An die 150 Päckchen, gefüllt mit Stollen, Lebkuchen und Pralinen hatte der Vorsitzende des AWO-Fördervereins Marie-Juchacz-Haus dabei. Überreicht wurden die von angehenden Bäckern, Konditoren und Lebensmittelfachverkäufern in der Backstube der Berufsschule. Schulleiterin Gerlinde Porzelt und Fachoberlehrer Hans Stahl waren bei der Übergabe dabei. Die AWO wird das Gebäck am Sonntag und Montag an einem Stand am Würzburger Rathaus verkaufen. Von dem Erlös soll eine Aufstehhilfe gekauft werden.
Foto: T. BErthold | (tbe) Es war eine süße Ladung, die Detlev Graf von der Pahlen mit nach Würzburg nahm. An die 150 Päckchen, gefüllt mit Stollen, Lebkuchen und Pralinen hatte der Vorsitzende des AWO-Fördervereins Marie-Juchacz-Haus dabei. Überreicht wurden die von angehenden Bäckern, Konditoren und Lebensmittelfachverkäufern in der Backstube der Berufsschule. Schulleiterin Gerlinde Porzelt und Fachoberlehrer Hans Stahl waren bei der Übergabe dabei. Die AWO wird das Gebäck am Sonntag und Montag an einem Stand am Würzburger Rathaus verkaufen. Von dem Erlös soll eine Aufstehhilfe gekauft werden.

Es war eine süße Ladung, die Detlev Graf von der Pahlen mit nach Würzburg nahm. An die 150 Päckchen, gefüllt mit Stollen, Lebkuchen und Pralinen hatte der Vorsitzende des AWO-Fördervereins Marie-Juchacz-Haus dabei. Überreicht wurden die von angehenden Bäckern, Konditoren und Lebensmittelfachverkäufern in der Backstube der Berufsschule. Schulleiterin Gerlinde Porzelt und Fachoberlehrer Hans Stahl waren bei der Übergabe dabei. Die AWO wird das Gebäck am Sonntag und Montag an einem Stand am Würzburger Rathaus verkaufen. Von dem Erlös soll eine Aufstehhilfe gekauft werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung