Münsterschwarzach

Kein Alkohol am Steuer

Oberkommissarin Susanne Eyrich klärte die Schüler des Egbert-Gymnasiums darüber auf, was passiert, wenn sie unter Alkoholeinfluss am Steuer sitzen.
Foto: Finja Landgraf | Oberkommissarin Susanne Eyrich klärte die Schüler des Egbert-Gymnasiums darüber auf, was passiert, wenn sie unter Alkoholeinfluss am Steuer sitzen.

Für viele Jugendliche ist es eine Selbstverständlichkeit, einen Führerschein zu machen, sobald das Mindestalter dazu erreicht ist. Weniger selbstverständlich ist es allerdings, diesen auch zu behalten. Dabei ist eines klar: Alkohol am Steuer ist nie eine gute Idee. Aber wie genau sind die Regelungen dafür festgesetzt, und ab wie viel Promille ist der Führerschein fällig? Um diese und weitere Fragen zu klären und somit die autofahrende Jugend des Egbert-Gymnasiums auf alle Eventualitäten vorzubereiten, kam die Polizei-Oberkommissarin Susanne Eyrich zu Besuch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!