Volkach

MP+Nach Brandanschlag: Wie die Wirtin des Techtel-Mechtel um ihr normales Leben kämpft

Nur knapp entging die Volkacher Altstadt im April 2021 einer Brandkatastrophe. Wie blickt die Wirtin der Kultkneipe auf ihr Lebenswerk und den jetzt beginnenden Prozess?
Zuversichtlich blickt Wirtin Andrea Haupt auf das 'Neue Techtel', das sich schon jetzt ganz gut erkennen lässt. Vorne der Hauptbereich, wo auch die Theke hinkommt, hinten die Lounge.
Foto: Hanns Strecker | Zuversichtlich blickt Wirtin Andrea Haupt auf das "Neue Techtel", das sich schon jetzt ganz gut erkennen lässt. Vorne der Hauptbereich, wo auch die Theke hinkommt, hinten die Lounge.

Die gute Nachricht zuerst: Die Kultkneipe "Techtel-Mechtel" in Volkach (Lkr. Kitzingen) wird wieder öffnen, und zwar in wenigen Monaten. Das Gebäude in der Altstadt, in der Nacht des 9. April 2021 bei einem Feuer zerstört, muss nicht wie anfangs befürchtet abgerissen werden. Gutachter sahen keine Einsturzgefahr, seit einigen Wochen läuft der Wiederaufbau. "Spätestens zur Jahreswende machen wir wieder auf", sagt die Wirtin Andrea Haupt fast trotzig. Die vergangenen Monate haben ihr gesundheitlich stark zugesetzt – so stark, dass sie sich im Mai dieses Jahres für einige Wochen ins Krankenhaus begeben musste.

Weiterlesen mit MP+