Mainfrankenpark

MP+Nach Unfall auf der A3: Polizei verwarnt in vier Stunden 80 Gaffer

Schaulustige, die Unfälle mit dem Handy aufnehmen, sind ein Ärgernis für Opfer und Polizei. Warum die Beamten manchmal Probleme bei der Nachverfolgung haben.
Bei einem Unfall am Montag auf der A3 bei Rüdenhausen (Lkr. Kitzingen) verwarnte die Autobahnpolizei in vier Stunden 80 Gaffer.
Foto: SymbolBerthold Diem | Bei einem Unfall am Montag auf der A3 bei Rüdenhausen (Lkr. Kitzingen) verwarnte die Autobahnpolizei in vier Stunden 80 Gaffer.

Die A3 bei Rüdenhausen (Lkr. Kitzingen) war am Montagmorgen für mehrere Stunden blockiert. Ein riesiger Sattelschlepper lag quer zur Fahrbahn auf einem Fahrspurteiler aus Beton: "Das sah für einige schon spektakulär aus", sagt Dominik Fertig, stellvertretender Dienststellenleiter der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried über den Unfall. Weniger spektakulär war dagegen das Verhalten der Fahrer auf der Gegenfahrbahn. Viele zückten ihr Handy und filmten den Unfall. In vier Stunden verwarnten Polizisten 80 Autofahrer. Mit 100 Euro Bußgeld müssen die Schaulustigen nun mindestens rechnen. Das kostet es, ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat