Kaltensondheim

Stallbrand Kaltensondheim: Polizei äußert sich zur Brandursache

Am frühen Neujahrsmorgen brannte es im eng bebauten Altort des Biebelrieder Ortsteils auf einem Bauernhof. Das Ergebnis der Polizeiermittlungen entzieht Gerüchten den Boden.
Am frühen Morgen des Neujahrstags hat es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Biebelrieder Ortsteil Kaltensondheim gebrannt. Drei Wochen später geht die Polizei nach Auswertung der Ermittlungsergebnisse von einem technischen Defekt als Brandursache aus.
Foto: Robert Haass | Am frühen Morgen des Neujahrstags hat es auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Biebelrieder Ortsteil Kaltensondheim gebrannt. Drei Wochen später geht die Polizei nach Auswertung der Ermittlungsergebnisse von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Drei Wochen nach dem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Hinteren Gasse in Kaltensondheim steht nach Angaben der Polizei fest, was das Feuer ausgelöst hat. Wie ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken auf Nachfrage dieser Redaktion am Freitag erklärte, deutet alles auf einen technischen Defekt hin, der dazu geführt hat, dass am frühen Neujahrsmorgen der Kuhstall des Dreiseithofs lichterloh in Flammen stand.Die Brandermittler der Kriminalpolizei hätten "zweifelsfrei festgestellt", so der Polizeisprecher, dass das Feuer im Dachbereich des Stalls ausgebrochen ist.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat