Kitzingen

Streit unter Nachbarinnen vor Gericht: Frau als "blöde Kuh" beleidigt?

Aus einer einst guten Nachbarschaft in Kitzingen ist ein Dauerstreit geworden: Ein Frau hat Anzeige erstattet. Doch vor Gericht war die "blöde Kuh" dann doch schnell vom Eis.
Symbolfoto: Kühe stehen auf einer Weide und reagieren auf die Kamera des Fotografen. Um die beleidigenden Worte 'Du blöde Kuh' ging es vor dem Kitzinger Amtsgericht.
Foto: Lino Mirgeler, dpa | Symbolfoto: Kühe stehen auf einer Weide und reagieren auf die Kamera des Fotografen. Um die beleidigenden Worte "Du blöde Kuh" ging es vor dem Kitzinger Amtsgericht.

Die Nachbarschaft war von Spannungen geprägt: Zwei Frauen, beide mit eigenen Problemen, sind in einer Straße in Kitzingen aneinandergeraten. Die Witwe, die gerade ihren Mann verloren hatte, stand immer wieder am Küchenfenster. Die Nachbarin, seit langem krank und mit psychischen Problemen, fühlte sich beobachtet und verfolgt. Es entwickelte sich ein Dauerstreit, der auch schon das Gericht beschäftigte. Jetzt wieder einmal.Noch-Ehemann auf der AnklagebankAllerdings saß diesmal keine der beiden Frauen, sondern der Noch-Ehemann der gesundheitlich angeschlagenen Frau auf der Anklagebank.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!