Escherndorf

Weinehrenpreis des Landkreises Kitzingen für das Weingut Fröhlich

Weinehrenpreis des Landkreises Kitzingen verliehen (von links): Clemens und Ingrid Fröhlich, Landrätin Tamara Bischof, Philip Fröhlich,  die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer sowie Weinbaupräsident Artur Steinmann.
Foto: Corinna Petzold-Mühl | Weinehrenpreis des Landkreises Kitzingen verliehen (von links): Clemens und Ingrid Fröhlich, Landrätin Tamara Bischof, Philip Fröhlich,  die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer sowie Weinbaupräsident Artur Steinmann.

Im Weingut Clemens Fröhlich in Escherndorf überreichte Landrätin Tamara Bischof den Weinehrenpreis des Landkreises Kitzingen. Die Auszeichnung wird laut Pressemitteilung des Landratsamts in Form eines Kunstwerks verliehen, das sich die Familie in der Goldschmiede Münsterschwarzach hat anfertigen lassen.Prämiert wurde ein Wein aus der jungen Linie „Philips Passion“, eine Silvaner Spätlese trocken. Seit 2015 gibt es die Linie, mit der Philip Fröhlich seine eigenen Akzente setzt. Drei Generationen arbeiten im Weingut.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!