Kitzingen

MP+Weltweit mehr Standorte als Konkurrent McDonald's: Zwei Brüder eröffnen den neuen Subway in Kitzingen

Die Neueröffnung des Schnellrestaurants Subway in Kitzingen schlägt schon jetzt Wellen auf Facebook und Instagram. Was Matthias und Simon Rodamer am B-8-Kreisel vorhaben.
Neueröffnung: Die Brüder Simon (links) und Matthias Rodamer aus Rehweiler betreiben das neue Schnellrestaurant Subway in Kitzingen.
Foto: Barbara Herrmann | Neueröffnung: Die Brüder Simon (links) und Matthias Rodamer aus Rehweiler betreiben das neue Schnellrestaurant Subway in Kitzingen.

Eigentlich ist es nur ein üppig belegtes Brot. Aber genau damit ist die Schnellrestaurant-Kette Subway seit Jahrzehnten so erfolgreich, dass sie weltweit sogar mehr Standorte hat als McDonald's. Nun kommt ein neuer hinzu: Am Freitag, 6. Mai, eröffnet in Kitzingen am Kreisverkehr der B 8 in Richtung Mainbernheim der sechste Subway in Mainfranken. Betreiber sind Matthias (28 Jahre) und Simon (26) Rodamer aus Rehweiler, einem Ortsteil von Geiselwind. Dort an der A 3, neben dem Autohof Strohofer, sind die beiden Brüder bereits seit vier Jahren mit dem Subway Geiselwind  erfolgreich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!