Kitzingen

Wie Wissenschaft und Wirtschaft verzahnt werden sollen

Der Wirtschaftsausschuss des Kreises sendet ein klares Signal: Ein Technologietransferzentrum soll einen neuen wirtschaftlichen Schwerpunkt setzen. Das Thema wird noch gesucht.
Wird der Landkreis ein Zentrum für Robotik? Die FHWS forscht derzeit an künstlicher Intelligenz. Für das geplante Technologietransferzentrum gibt es derzeit mehrere Szenarien, wo genau der Schwerpunkt bei der Verzahnung von Wirtschaft und Forschung liegen könnte.
Foto: Anand Anders | Wird der Landkreis ein Zentrum für Robotik? Die FHWS forscht derzeit an künstlicher Intelligenz. Für das geplante Technologietransferzentrum gibt es derzeit mehrere Szenarien, wo genau der Schwerpunkt bei der Verzahnung von Wirtschaft und Forschung liegen könnte.

In der Beschlussvorlage stand noch der Hinweis, dass der Landkreis die Gründung und Ansiedlung eines Technologietransferzentrums (TTZ) "anstrebt". Das war aber den Kreisräten des Wirtschaftsausschusses eine ganze Spur zu lapidar. Zu sehr Absichtserklärung, zu wenig Wollen. Weshalb der Passus am Ende neu formuliert wurde und jetzt so heißt: Die TTZ-Gründung "wird mit Nachdruck verfolgt".Damit sind die Weichen gestellt, dass der Landkreis Kitzingen ein Forschungszentrum der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) bekommt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung