Lohr

MP+Ausbildung im Lockdown: Berufsschüler in Main-Spessart erzählen

Je nach Beruf erleben manche Azubis gerade den totalen Lockdown, andere arbeiten mehr denn je, weil ihre Branche boomt. Und in der Berufsschule?
Staatssekretärin Anna Stolz besuchte im vergangenen Sommer die Berufsschule in Karlstadt und machte sich ein Bild davon, wie Ausbildung in der Pandemie möglich ist.
Foto: Markus Rill | Staatssekretärin Anna Stolz besuchte im vergangenen Sommer die Berufsschule in Karlstadt und machte sich ein Bild davon, wie Ausbildung in der Pandemie möglich ist.

Den Friseur-Lehrlingen fehlt die Praxis, für kaufmännische Azubis  ging die Arbeit dagegen fast normal weiter: Die Corona-Pandemie hat sich auf Berufsausbildungen ganz unterschiedlich ausgewirkt. Die Berufsschüler besuchen in Teilzeit- oder Blockunterricht die Berufsschule, die übrige Zeit lernen und arbeiten sie in ihrem Betrieb. Die Berufsschule Main-Spessart mit ihren Standorten Karlstadt und Lohr beherbergt eine Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungsberufe.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat