Die Geschichte des Grenzverkehrs

Vom Wertheimer Bahnhof fuhr am 29. Mai 1976 der letzte Personenzug, ein damals typischer roter Schienenbus, in Richtung Kreuzwertheim – Lohr ab.
Foto: FOTO PRIVAT | Vom Wertheimer Bahnhof fuhr am 29. Mai 1976 der letzte Personenzug, ein damals typischer roter Schienenbus, in Richtung Kreuzwertheim – Lohr ab.

(ubü) In ihrem Werk „Die Lohrer Bahn (Beiträge zur Eisenbahngeschichte der Nebenstrecke Lohr – Wertheim)“ erzählen die Autoren Manfred Schneider und Viktor Jagodics (Herausgeber) die bayerisch-badische Eisenbahngeschichte in dieser „Grenzregion“. Sie begann im Jahre 1881 und endete 1979 mit dem Rückbau der Bahnanlagen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung